Im trauerfall

Hilfestellungen nach dem Trauerfall

Häufig trifft die Angehörigen der Tod eines nahestehenden Menschen unvorbereitet und es herrscht große Unsicherheit was zu tun ist. Um Ihnen Entscheidungen in dieser schweren Situation etwas zu erleichtern, geben wir Ihnen vielerlei Hilfestellungen. Mit Erhalt der Todesbescheinigung rufen Sie uns gerne an und vereinbaren einen Termin.

Wenn der Tod zu Hause eingetreten ist, rufen Sie bitte zuerst den Arzt an. Er stellt die Todesbescheinigung aus, die zur Beurkundung beim zuständigen Standesamt benötigt wird. Ist der Tod im Krankenhaus oder im Altenheim eingetreten, kümmern wir uns um diesen Ablauf.

Trauerfall

Benötigte Unterlagen nach dem Trauerfall

Um für Sie die Bestattung organisieren zu können, brauchen wir einige Unterlagen, die Sie bitte zu Ihrem mit uns vereinbarten Termin mitbringen:

  • Todesbescheinigungen des Arztes (wenn der Tod im Krankenhaus oder im Altenheim eingetreten ist, kümmern wir uns darum)
  • gültiger Personalausweis
  • bei Ledigen die standesamtliche Geburts- bzw. Abstammungsurkunde
  • bei Verheirateten die Heiratsurkunde bzw. das Familienstammbuch
  • Sterbeurkunde des Verstorbenen Ehegatten (falls vorhanden)
  • bei Geschiedenen das Scheidungsurteil oder die Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk
  • letzter Rentenbescheid oder Rentennummer des Verstorbenen
  • Willensbekundung des Verstorbenen für eine Feuerbestattung
  • evtl. Versicherungspolicen von Lebens- oder Sterbegeldversicherungen (falls die Abmeldung von uns gewünscht wird)
  • Grabbrief (wenn bereits ein Grab vorhanden ist)
  • Foto des Verstorbenen, falls Sterbebilder mit Fotos gewünscht werden
  • Kleidung für den Verstorbenen bereithalten